Sales und Cold Calling

by Alexander Billasch

Sales und Cold Calling

by Alexander Billasch

by Alexander Billasch

Gerade habe ich eine Stellenanzeige für einen Sales Manager gesehen. Hauptaufgabe für den sogenannten Sales Manager sollte das Cold Calling sein. Abgesehen davon, dass man die Anzeige wohl besser mit „Telefonkeiler“ übertitelt hätte, so ist Cold Calling bisher schon in der legalen Grauzone gewesen und mit der DSGVO nun überhaupt verboten. Es handelte sich bei der Stellenanzeige um ein international agierendes Unternehmen mit eigentlich hoher Reputation. Umso schlimmer finde ich die Anzeige von Titel und Instrumenten, die für den Verkauf angedacht sind. Neben den legalen Schwierigkeiten ist Cold Calling wohl kein adäquates Mittel für den Verkauf mehr. Das Ziel muss es sein, von der Push zur Pull Strategie zu kommen und zwar über Markenführung und Online Marketing. Vertrieb über Cold Calling bedeutet immer Bittsteller zu sein und endet – sofern die Chance auf ein Angebot gegeben wird – meist in einer Preisdiskussion. Österreich ist auch nicht die USA und ein ungebetener Anruf wird fast immer als Belästigung empfunden und schädigt das Image der Firma.

Top